Einheimische Firmen sollen zum G7 Gipfel verstärkt eingesetzt werden

Die Firma „Poolgroup“, organisiert bereits zum sechsten Mal den G8- beziehungsweise den G7-Gipfel in Deutschland. Sie sagen: „Wir brauchen dringend einheimische Handwerker, Dienstleister und Unternehmer aus allen Branchen.“

Ausser den kurzfristigen temporären Baumassnahmen gibt es notwendige Verpflegung von Jornalisten und Hilfspersonal. Z. B. Mittenwalder Bier, Semmeln vom Bäcker gegenüber oder Käse und Milch von einheimischen Erzeugern.

Weitere Infos bei Merkur-Online hier