Wo kommen G7 Gegner unter? Wie wird Sicherheit gewährleistet?

Die örtliche Presse schreibt zum wiederholten Mal, dass es inzwischen ein Grundstück zum Campen für die G7 Gegner in Garmisch-Partenkirchen gibt. Das wird natürlich von den Verantwortlichen mit gemischten Gefühlen gesehen. Die Genehmigung ist wohl noch nicht erteilt.
Für einen Sicherheitsbereich,

der mit rund 8 km Zaun gesichert ist,gibt es um Schloss Elmau ab 30. Mai bis 9. Juni ein Betretungsverbot. Weiter Sicherheitsmaßnahmen sind im Presseartikel beschrieben. Unter anderem soll der Verkehr zum Teil Bereits ab Kreuz Würzburg großräumig umgeleitet werden um Staus im Nahbereich zu vermeiden.

Hier der Artkel der örtlichen Presse - Münchner Merkur

Jetzt ist das Protestkamp, das die Politik vermeiden wollte, genehmigt (Bericht in Spiegel online)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.