Mobilmenu

Medizin auf schmalen Latten

„Langläufer leben länger“, so der Volksmund

Der gesunde Sport lässt sich besonders gut rund um Mittenwald, Krün und Wallgau ausüben. Das Klima im weiten Isartal auf schneesicheren 900 Metern begünstigt die Langläufer mit Nebelfreiheit.

Langlauf in MittenwaldLoipenvielfalt auf 150 Kilometern liegt ihnen in der Alpenwelt Karwendel zu Füßen. Auf den Spuren von Magdalena Neuner und Martina Beck können Sportliche auch beim Gästebiathlon ihr Talent testen. Praktische steigen in Klais (bei Krün) direkt vom Zug in die Loipe.  „LLL – Langläufer leben länger, heißt es im Volksmund.“

Das sanfte Gleiten auf schmalen Latten gilt auch bei Sportmedizinern als Gesundheitsturbo: Es stärkt Herz, Kreislauf und Immunsystem. Prof. Wolfgang Schobersberger, Direktor des Instituts für Sport, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus (ISAG, Hall in Tirol) schätzt am Langlaufen besonders, dass es auch den Oberkörper trainiert: „Ein wichtiger Vorteil im Zeitalter der Volkskrankheit Rückenschmerzen. Aber auch die Koordination, Geist und Seele profitieren: Landschaft, Wind, Kälte und Sonne sind positive Reize für das Nervensystem, das mentale Wohlbefinden steigt“, so der Sportmediziner. 

Genau dieses Wohlbefinden zeigen Magdalena Neuner und Martina Beck im neuen Langlaufvideo der Alpenwelt Karwendel auf Youtube.de. Sie skaten auf den sonnigen Loipen im rund 150 Kilometer-Netz, das der Deutsche Skiverband ausgezeichnet hat. Abwechslungsreich geht es auf schmalen Latten durch die Winterlandschaft Oberbayerns: an Seeufern und der Isar entlang, durch Wiesen und Wälder, die Berge im Blick ebenso wie Cafés und Wirtshäusern für den „Einkehrschwung“. Das weite Isartal gilt übrigens als schneesicher und meist nebelfrei.

Die „Kanadaloipe“ ist Neuners Lieblingsstrecke Dabei variieren die Schwierigkeitsgrade der Loipen von der leichten Sonnenloipe im Talboden bis zur anspruchsvolleren Panoramaloipe ab Gerold mit 20 Kilometern, die besonders bei Skatern sehr beliebt ist. Magdalena Neuners Lieblingsstrecke, die landschaftlich reizvolle „Kanadaloipe“, führt von Krün über Wallgau der Isar entlang nach Vorderriß. Eine weitere schneesichere Loipe für ambitionierte Langläufer ist von Klais nach Kaltenbrunn gespurt. Auf dieser zehn Kilometer langen Runde inklusive sportlichem Anstieg und Abfahrt.

In Kaltenbrunn, wo Magdalena Neuners Biathlon-Karriere begann, startet jeden Mittwoch der Gästebiathlon. Neuners Heimatort Wallgau widmete der bisher
erfolgreichsten Biathletin der Welt 2010 sogar eine eigene Loipe. Die rund fünf Kilometer lange Runde beginnt am „Haus des Gastes“. Rundkurse sowie der Anschluss von Mittenwald ins angrenzende Tiroler Loipennetz (Seefeld) sorgen für noch mehr Abwechslung.

Kurse für alle Leistungsgrade und Techniken bieten die Skischulen der Alpenwelt Karwendel an. Kostenlos pendeln Urlauber mit dem Wander- und Skibus zwischen den wichtigsten Ein- und Ausstiegspunkten der drei Alpenwelt-Orte Mittenwald, Krün und Wallgau. In Klais (bei Krün, 933 m Seehöhe) steigen Langläufer sogar direkt vom Zug auf die Loipe. Die Nachtloipe in Krün ist dienstags, mittwochs und freitags von 17 bis 20 Uhr beleuchtet.

Den Pressemitteilungen der Alpenwelt Karwendel Mittenwald entnommen

Drucken E-Mail

Navigation