Mobilmenu

Almabtrieb am 23.09.2012 in Mittenwald

Almabtrieb für 125 Kühe und Kälber in Mittenwald

125 Kühe und Kälber wurden von etwa 4000 Zuschauern bei schönstem Wetter erwartet.  Leider kamen sie ohne Schmuck zurück ins Tal, weil es drei toter Tiere während des Almaufenthaltes gab.

Es gibt eine alte Regel, die besagt: Sterben Kühe auf der Alm, gibt’s keinen Schmuck!
Wir wünschen der Weidegenossenschaft und ihrem Hirten Franz Heßler, dass im nächsten Jahr alle Tiere die Alm nach der Weidezeit gesund verlassen können.

Drucken E-Mail

Navigation