Mobilmenu

Lawinenschutz

Im Herbst soll oberhalb Mittenwald die Rainlähne entschärft werden

b2 lawinenschutz MittenwaldDie seit 17 Jahren geforderte Lawinen-Verbauung in der Karwendelrinne soll nun doch in einigen Monaten begonnen werden. Der Vertrag wäre unterschrieben laut Bürgermeister Hornsteiner. Von den geschätzten Baukosten - 2,8 Millionen Euro sollen

15 % vom Markt Mittenwald übernommen werden. Es wird eine Sprenganlage geben, mit der auch Lawinen künstlich ausgelöst werden können. Es ist zu hoffen, dass die noch offenen Fragen (Naturschtz) abschliesend schnell positiv gelöst werden können. Für das Wohngebiet und auch für die betroffene Bundesstraße B2 sind das endlich gute Nachrichten.


Weitere, ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite des Garmisch Partenkirchner Tagblatts (Münchner Merkur)

 

Drucken E-Mail

Navigation