Mobilmenu

  • Startseite
  • Staatsminister Joachim Herrmann in Mittenwald

Staatsminister Joachim Herrmann in Mittenwald

Minister Joachim Herrmann besprach am Ende der CSU-Wahlkampfveranstaltung im Mittenwalder Hotel Post mit Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger und Mittenwalds Rathauschef Adolf Hornsteiner einige wichtige Punkte zum G 8-Gipfel in Schloss Elmau.

Auszüge aus einem Interview des Münchner Merkur mit dem Minister

Viele Werdenfelser befürchten einen Belagerungszustand seitens der Sicherheitskräfte?
Der Minister freut sich und findet es eine Auszeichnung für Bayern und das Werdenfelser Land, Gastgeber für ein so herausragendes Ereignis zu sein. Er sagte, wir werden die Belastung für Einheimische und Touristen so gering wie möglich halten.

Klar ist jedenfalls: Unsere Gäste aus der ganzen Welt sollen sich bei uns sicher fühlen. Wir sind erst dabei, Konzepte zu entwickeln. Wegen der Sicherheitsvorgaben arbeiten wir natürlich auch mit Bundespolizei und Bundeskriminalamt zusammen.

Können in der heißen Phase Wanderer in die Nähe des Kranzbergs oder des Elmauer Tales gelangen?
Man wird sich sicherlich problemlos in Mittenwald aufhalten können. Wie eng oder weit dann der Sicherheitsbereich unmittelbar um Elmau gezogen wird, das weiß ich heute noch nicht. Das müssen wir in unserem Sicherheitskonzept erst festlegen.

Drucken E-Mail