Über den Wurzensteig zur Wangalm auf 1.753 Meter

Wangalm (oder Wettersteinhütte 1.717 Meter) ca.  12 km - ab dem Parkplatz Stupfer (P2) im Gaistal

wangalmlinks: Wangalm

Große Rundwanderung im Gaistal zwischen den eindrucksvollen Gebirgsmassiven Wetterstein und Mieminger Kette entlang der Leutascher Aache, vorbei an der Hämmermoosalm über den Wurzensteig zur Wangalm.

Beschreibung der Rundwanderung

Schöne Rundwanderung zur Wangalm ab dem Parkplatz P2 (Stupfer) im Gaistal (Leutasch, Tirol, auf ca. 1.200m). Im bereich des P2 führt eine Brücke auf die andere Seite der Leutascher Aache. Wir überqueren die Brücke, um ungestört vom Verkehr, der bis zum Ende der Straße zu den P's führt zu wandern. Die Rundwanderung führt ab dem P2 entlang der Leutascher Aache bis zum Ende der allgemein befahrbaren Straße. Von hier folgen wir der Beschilderung zur Hämmermoosalm.

  • Ausflug ab Mittenwald
  • P2 im Gaistal, Leutasch ca.: 1.200 m (gebührenpflichtig)
  • Gehzeiten ab dem P2 ca.: 2 - 3 Stunden
  • Rückweg zum P2 ca. 1 - 1,5 Stunden
  • Höhenmeter ca.: 550 m
  • Wegstrecke ca. 12 km
  • Einkehrmöglichkeit: Hämmermoosalmalm, Wangalm, Wettersteinhütte

blick zur hohen mundegaistalalm unterwegs

ganz links und links: Blick zu Gebirgsmassiv Mieminger Kette - "Hohe Munde"

Die Anfahrt ab Mittenwald ist gut auf der verlinkten Karte erkennbar. Bei der Einfahrt in das Gaistal oder am P ist eine Parkgebühr zu entrichten. Dafür findet man auch gut ausgebaute Parkplätze vor. Für diese Wanderung stellt man den PKW am besten am P2 (Stupfer) ab und bezahlt dort am Automat die P-Gebühr (An allen P im Tal sind Gebührenautomaten aufgestellt). Ab hier ist die Tour gut beschildert.

Die Rundwanderung kann wie es beliebt in beiden Richtngen gegangen werden. Wir empfehlen erst entlang der Leutascher Aache in Richtung Hämmermoosalm zu gehen. Im Bereich der Hämmermoosalm und auf dem weiterführenden Weg ist die Richtung Wangalm / Wettersteinhütte gut beschildert.
Wir folgen dem Weg auf dem es mehrere schöne Aussichtspunkte gibt bis zur Wettersteinhütte. Der Hof der Wettersteinhütte wird durchquert (oder Einkehr in der Wettersteinhütte) und weitergegangen zur etwas höher gelegenen Wangalm.

Der Rückweg fürhr von der Wangalm wieder zur Wettersteinhütte. Hinter der Wettersteinhütte führt ein Pfad links abgehend talwärts. Wir folgen dem Pfad und der Beschilderung zum P2 "Stupfer"

wangalm in sichtwettersteinhuette

 aussicht seefeld bis schneeberge 

Bilder: Wangalm in Sicht; Wettersteinhütte; Aussicht über Leutasch und Seefeld (Tirol) bis zu den schneebedeckten Bergen.

 

Wer Interesse hat den Spuren des Dichters Ludwig Ganghofer zu folgen kann von hier aus auch Richtung Tillfussalm weitergehen. Siehe extra Beschreibung der Rundwanderung zur Tillfussalm.

Ganghoferhaus

 

links: Jagdhaus des Ludwig Ganghofer in der Nähe der Tillfussalm (kein Zutritt)

Das Gaistal war auch die Heimat des Dichters Ludwig Ganghofer.
Er zog sich gerne hierher zurück, um Erholung zu suchen und Inspiration durch die Schönheit des Tales zu finden. Hier pflegte er auch seine Leidenschaft, die Jagd.
Die Schönheit des Tales kommt u. a. in seinem Roman „Das Schweigen im Walde“ zum Ausdruck. Auch andere Werke entstanden im Haus „Hubertus“, wie sein Jagdhaus liebevoll heißt.

Für mehr Information über Ludwig Ganghofer: Kulturhaus Ganghofermuseum

klicken für Anfahrt ab Mittenwald: Karte

anfahrt geistalDie Anfahrtesbeschreibung finden Sie bei Klick auf das Bild oder hier in neuem Fenster

klicken für Übersicht und Höhenprofil auf der Wanderkarte

zur Wangalm über den Wurzensteig

Ab dem P2 im Gaistal (Leutasch, Tirol), zur Wangalm über den Wurzensteig

Wählen Sie rechts oben in der Karte die gewünschte Kartendarstellung. Bei Klick auf das kleine "+" in der Ecke rechts oben in der Karte öffnet sich die Karte als Vollbild. Für das verkleinern der Karte dann auf das kleine "-" in der rechten oberen Ecke klicken (oder refresh).

Für Info und WEB-Links auf die Ikons klicken! Positionen und Track sind als Orientierung zu sehen, nicht als exakte Wegepunkte! Ohne Gewähr! Bitte informieren Sie sich vor Ort! Denken Sie daran, daß bei schlechten Wetterbedingungen und im Winter nicht alle Wege zu begehen sind! (Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Kartenlizenzen und Nutzungsbedingungen!)

Script zur Anzeige programmiert von: Jürgen Berkemeier

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Mittenwald, Wanderkarten und Führer bei Amazon

Navigationsgeräte zum Wandern bei Amazon