gut logo 2200x197

Ab dem Gaistal über den Kalvarienberg zur Rauthhütte auf 1.600 m

ab dem Parkplatz P1 im Gaistal, direkt nach der Eingangshütte auf der linken Seite

rauthhuette vor hohe mundelinks: Rauthhütte vor Hohe Munde

Schöne Rundwanderung mit Ausblicken zum Wettersteinmassiv, zur Gehrenspitze über das Leutaschtal mit den Arnspitzen und zum Karwendelgebirge. Unterwegs gibt es immer wieder sehr schöne Ausblicke über das Leutaschtal, die umliegenden Berge, das Karwendelgebirge und die Berge auf der anderen Seite des Inntals..

Beschreibung der Rundwanderung

Wir fahren durch das Leutaschtal und ins Gaistal zum Wanderparkplatz P1, der sich kurz nach der Taleinfahrt auf der linken Seite befindet. (siehe Karte Anfahrt)

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung
  • Start am Wanderparkplatz P1 im Gaistal
  • Höhenmeter: ca. 470Hm in Auf- & Abstieg
  • Wegstrecke ca.: 7,5 km
  • Gehzeit: Gesamt ca. 3,5h (1,5 + 2)
  • Einkehrmöglichkeiten: Rauthhütte
  • Rundtour: ja


Fahrt ab Mittenwald zum Wanderparkplatz im Gaistal (Gebührenpflichtig).

Nachdem das Fahrzeug auf dem Wanderparkplatz abgestellt ist, gehen wir kurz auf der Straße zurück vorbei an der ersten Fußgängerbrücke und gehen dann weiter und über die zweite Fußgängerbrücke, die über den Bach führt.

 

wettersteinblick

links: Blick zu Wettersteinmassiv

Die Anfahrt ab Mittenwald ist gut auf der verlinkten Karte erkennbar. Bei der Einfahrt in das Gaistal oder am P ist eine Parkgebühr zu entrichten. Dafür findet man auch gut ausgebaute Parkplätze vor. Für diese Wanderung nutzen wir den P1, der sich kurz nach der Taleingangshütte auf der linken Seite befindet.

Nachdem das Fahrzeug auf dem Wanderparkplatz abgestellt ist, gehen wir kurz auf der Straße zurück vorbei an der ersten Fußgängerbrücke und gehen dann weiter und über die zweite Fußgängerbrücke, die über den Bach führt.

Jetzt gehen wir den mit Kalvarienberg / Rauthhütte Nr. 8 gekennzeichneten Pfad. Der Weg ist gut gekennzeichnet und führt über teilweise steile Passagen zur Rauthhütte. Die Rauthhütte ist schön gelegen am Fuße der Hohen Munde, die in weiteren ca. 3 Stunden Aufstieg erreicht werden könnte.
Bei guter Sicht lohnt es sich aber auf jeden Fall weiter den Weg Nr. 8 hinaufsteigen zum Jöchl - 1620, um den Aussichtspunkt „Zugspitzblick“ zu erreichen. Hier gibt es das atemberaubende Panorama auf das Wetterstein-Gebirge mit dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. Mit etwas Glück gibt es Gemsen an den Felswänden der Hohen Munde zu beobachten.

Ab der Rauthhütte geht die Wanderrunde weiter über die ehemalige Skipiste abwärts bis nach Moos. Nach dem P vor der eigentlichen Siedlung geht links der Ganghoferweg ab, dem wir folgen. Ab hier ist finden sich auch ausreichend Schilder die den Weg zurück zur KLAMM weisen. Wir erreichen dann wieder die Brücke am Bach, die wir am Hinweg genutzt hatten und sind dan zurück am P.

rauthhuetterauthhuette und hohe munde

 Bilder: links Rauthhütte und Sicht nach Norden; rechts: Rauthhütte und Hohe Munde von der gegenüberliegenden Seite des Gaistals gesehen. Die Wanderung mit der Sicht hier

 

Wer Interesse hat den Spuren des Dichters Ludwig Ganghofer zu folgen kann von hier aus auch Richtung Tillfussalm weitergehen. Siehe extra Beschreibung der Rundwanderung zur Tillfussalm.

leutaschtalblick

 

links: Blick über das Leutaschtal (Tirol). In der Mitte das Arnspitzmassiv

 

klicken für Anfahrt ab Mittenwald: Karte

anfahrt geistalDie Anfahrtesbeschreibung finden Sie bei Klick auf das Bild oder hier in neuem Fenster

Bitte unten auf Weiter klicken für die Anzeige der Tour auf der zoombaren Wanderkarte

Menu Hüttentouren-rundum

Menu Wanderungen-rundum

Zertifizierte ***Ferienwohnungen

Die Seite wird Ihnen zur Verfügung gestellt von Haus Roseneck, zertifizierte Ferienwohnungen in Mittenwald, Karwendelgebirge.

Wohnzimmer, FeWo 1

Schlazimmer- FeWo 1

 

Suchen